Aus der Stiftungssatzung des Herzoglichen Georgianums:


Zweck der Stiftung ist die zur wissenschaftlichen Ausbildung hinzutretende Erziehung und Betreuung sowie die geistliche und pastoral-praktische Ausbildung von katholischen Theologiestudierenden an der Ludwig-Maximilians-Universität München als Priesteramtskandidaten und von Priestern, die an der Universität als wissenschaftliche Nachwuchskräfte ausgebildet werden, jeweils unter besonderer Berücksichtigung der allgemeinen und fachlichen Bildung im Hinblick auf die Stellung der Priester und die Bedeutung der theologischen Wissenschaft im öffentlichen Leben. Dabei richtet sich die Stiftung nach den einschlägigen kirchlichen Vorschriften.

Der Stiftungszweck wird insbesondere durch den Unterhalt und den Betrieb der Einrichtung des Herzoglichen Georgianums in München verwirklicht.

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, vor allem wissenschaftliche, sowie mildtätige und kirchliche Zwecke im Sinn des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.



Stiftungssatzung